Riphahns Parkhausbunker PDF Drucken E-Mail
Veranstaltungen
Geschrieben von: Robert Schwienbacher   

RWZ-Hochbunker in KölnDie ersten Male zugänglich - der Hochbunker im RWZ-Komplex neben dem Kölner Hauptbahnhof.

Zum Tag des offenen Denkmals  2013 und 2014 starteten von 11.00 bis 17.00 Uhr durchgängig alle 30 Minuten Führungen durch den 3.000 qm großen Luftschutzbunker. Von Anfang an durch den Architekten Wilhelm Riphahn als Parkhaus konzipiert, nimmt dieser Schutzbau eine Sonderstellung unter den Hochbunkern ein. Die heutige, gläserne Fassade ummantelt den brutalen Betonbau zwar gänzlich, aber im Inneren wird immer noch geparkt - die Automobile der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Raiffeisen Waren-Zentrale (RWZ). Betritt man den nackten Betonwürfel, taucht man ein in  die bedrückende Welt der Schutzbauten - Relikte auf allen Etagen, Schächte, enge Wendeltreppen wie im DOM und sogar ein altes Luftschutzplakat hängt noch an der Wand. Die Führungen am Tag des offenen Denkmals sind traditionsgemäß kostenlos, eine Voranmeldung war nur für größere Gruppen notwendig.

 

 
Copyright © 2009 CRIFA
Institut f����¯�¿�½���¯���¿���½����¯�¿�½������¼r Festungsarchitektur
Start
porno indir Porno izle Travesti Porno Porno indir seks hikayesi escort bayan escort istanbul