Willkommen beim Institut für Festungsarchitektur

DGF-Festschrift: Festungsbaukunst in Europas Mitte PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Michael Oehlrich   
Dienstag, den 17. Januar 2012 um 09:54 Uhr

Festungsbaukunst in Europas MitteDie Deutsche Gesellschaft für Festungsforschung (DGF) hat im vorigen Jahr den dritten Band der Reihe Festungsforschung herausgebracht – mit dem Titel: „Festungsbaukunst in Europas Mitte“.

Es handelt sich hierbei um die Festschrift zum 30 jährigen Bestehen der DGF.  Verlegt wird das Buch beim Verlag Schnell & Steiner, Regensburg. Es umfasst 334 Seiten – mit flexiblem Einband und enthält 15 Beiträge - mit zahlreichen Abbildungen und Plänen.

Neben der Festung Wesel (J. Vogt) werden die Befestigung der Stadt Kalkar im 17 Jahrhundert (G.v. Büren), die Wasserversorgung der Zitadelle auf dem Erfurter Petersberg (K. Grobe), die Zeichen- und Entwurfstechnik beim Militär zwischen 1750 und 1820 (M. Klöffler), der Armierungsplan der Festung Jülich  aus dem Jahr 1817 (A: Kupka) und theoretische Überlegungen zur „Neupreußischen Festungsmanier“ behandelt (K. T. Weber).
Das 300. Todesjahr von Sébastien Le Prestre, Marquis de Vauban, war auf der Tagung in 2007 in Breisach Anlass, Leben und Werk des bedeutenden französischen Festungsbaumeisters zu würdigen. Nicht nur der Mensch Vauban wird dabei einer Betrachtung unterzogen, sondern auch sein bedeutendes Werk.

 
Auf Tour in Flandern PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: CRIFA   
Mittwoch, den 15. September 2010 um 09:28 Uhr

Flanders Fields - Crifa-TourTipp Nr.1 von Sabine Rieth und Michael Oehlrich
Flanders fields als TourTipps erschienen.

Der CRIFA TourTipp „Flanders fields“ führt Sie zu einer Auswahl interessanter, militärgeschichtlicher Stätten aus verschiedenen Epochen in Flandern und Nordfrankreich.

Neben vielen praktischen Tipps gibt es einen Überblick zu den Ereignissen des ersten Weltkrieges in der Gegend rund um Ypern.  Integriert sind auch Besuche von Bauwerken, Anlagen und Relikten anderer Epochen, wie z.B. Teile des Atlantikwalls aus dem Zweiten Weltkrieg oder auch ein Bunker aus dem Kalten Krieg. Zum einen, weil sie am Weg liegend unbedingt einen Besuch wert sind, zum anderen, weil sie zeigen, wie sich die Rollen militärstrategisch bedeutsamer Stätten im Lauf der Geschichte wandeln.

[-] Weiterlesen...

 
Neue Architektur Fotografie PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: CRIFA   
Sonntag, den 24. Januar 2010 um 04:28 Uhr

CRIFA Architekturaufnahmen Die mit State-of-the-Art erstellten Fotografien von europäischen Festungsanlagen sind überaus beeindruckend. Einige dieser kunstvollen Aufnahmen werden in der neuen Rubrik (links im Fortifikationen-Menu) Architekturaufnahmen ausgestellt. Bitte beachten Sie, dass die Galerien Flash benötigen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim virtuellen Rundgang durch die stimmungsvollen Gewölbe.

 
Preußische Festungsartillerie PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Michael Oehlrich   
Freitag, den 04. Februar 2011 um 20:03 Uhr

Ein kurzer Überblick über die preußische Festungsartillerie - Michael Oehlrich - Institut für Festungsarchitektur - crifa.de im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts

Wer auch immer sich mit dem Thema Festungsbau – oder Festungsarchitektur – der „architectura militaris“ beschäftigt, kommt dabei auch fast automatisch mit dem Thema „Festungsartillerie“ in Berührung. Darüber könnte man sicherlich mehrere Bücher schreiben. Wir wollen hier nur einen kurzen Überblick über die deutsche Festungsartillerie im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts vermitteln – im vollen Bewusstsein, dass noch reichliche und schwierige Archivarbeit vor uns liegt und ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

 
Museumsnacht 2010 PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 19. Oktober 2010 um 09:08 Uhr
Lange Nacht der Kölner Museen 6.11.2010Wenn Besucher römische Ausgrabungen bei Nacht erleben, wenn Museumsdirektoren ihre Gäste stolz durch die Ausstellungen führen und wenn Live-Acts gekonnt die Meisterwerke von Picasso und Warhol untermalen, dann ist sie da – die Lange Nacht der Kölner Museen. Am 6. November von 19 bis 3 Uhr präsentiert die Kunstnacht der Nächte zum 11. Mal atmosphärische Besichtigungen, ungewohnte Perspektiven und lebhafte Begegnungen in mehr als 40 Sammlungen der Stadt.

Auch das Kölner Festungsmuseum ist in diesem Jahr erstmalig bei der Langen Nacht vertreten. Und das direkt mit einem sehenswerten Programm: Die Besucher erwartet eine eindruckvolle Vorführung der letzten original erhaltenen Zugbrücke und sie können bei Fackelschein intuitives Bogenschießen unter professioneller Leitung ausprobieren. Es gibt zudem neben zahlreichen Führungen auch Lichtbildvorträge und stimmungsvolle Gastronomie am großen Lagerfeuer. Ein einmaliges Erlebnis!

Das Festungsmuseum erreichen Sie in der Langen Nacht über die Bus Shuttle - Routen "West" und "Süd", die jeweils alle 10 Minuten am Neumarkt starten.

Das gesamte Programm finden Sie unter www.museumsnacht-koeln.de
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Copyright © 2009 CRIFA
Institut f����¯�¿�½���¯���¿���½����¯�¿�½������¼r Festungsarchitektur
Start
porno indir Porno izle Travesti Porno Porno indir seks hikayesi escort bayan escort istanbul