Architekturaufnahmen alter Festungswerke

Eindrucksstarke Fotografien ausgewählter Festungswerke werden in Galerien gezeigt. Alle Aufnahmen entstanden während der CRIFA-Exkursionen und Studienreisen.

 



Martin-Gropius-Bau (Festung Koblenz) PDF Print E-mail
Objekte
Friday, 12 March 2010 19:06
There are no translations available.

Martin-Gropius-Bau in Koblenz-Ehrenbreitstein (ehem. preußisches Garnisionslazarett)Das 1878 von Martin Gropius erbaute preußische Garnisions-Lazarett in Koblenz-Ehrenbreitstein, aufgenommen im März 2010.

Kicken Sie in den Galerien jeweils rechts unten das Symbol für Vollbild!


Die heute zu Koblenz gehörende ehemalige Festungsstadt Ehrenbreitstein wurde im Jahr 2002 zum Unesco Weltkulturerbe “Oberes Mittelrheintal” erklärt.

EIner der dort noch erhaltenen Militärbauten ist der sog. Martin-Gropius-Bau. Er dokumentiert die Backsteinbaukunst der Berliner Schule nach Karl Friedrich Schinkel. Zurzeit finden konkrete Planungen zur Sanierung des Gebäudes und Umbau zu Gewerbe- und Wohneinheiten statt.

 
Fort Eben-Emael (Festung Lüttich) PDF Print E-mail
Objekte
Thursday, 04 February 2010 21:04
There are no translations available.

Fort Eben-Emael der Festung LüttichDas Fort Eben-Emael der Festung Lüttich (Belgien), aufgenommen im Januar 2010.


Zur besten Darstellung drücken Sie in der Galerie bitte F11 (Vollbildmodus)



 
Fort X (Festung Köln) PDF Print E-mail
Objekte
Wednesday, 27 January 2010 14:21
There are no translations available.

Fort X der Festung Köln (Neußer Wall)Winterspaziergang am Neußer Wall:
Fort X Prinz Wilhelm von Preussen


Zur besten Darstellung drücken Sie in der Galerie bitte F11 (Vollbildmodus)

 

Erbaut nach den napoleonischen Kriegen durch die neuen Herren. Besterhaltenes Werk des Kölner Inneren Festungsgürtels. Schöner Rosengarten (im Winter geschlossen), parkartige Anlage, Kinderspielplatz.

 

 
Zwischenwerk VIII b (Festung Köln) PDF Print E-mail
Objekte
Thursday, 21 January 2010 20:30
There are no translations available.

Kölner FestungsmuseumDas Zwischenwerk VIII b der Festung Köln (Kölner Festungsmuseum), aufgenommen im Januar 2010.


Zur besten Darstellung drücken Sie in der Galerie bitte F11 (Vollbildmodus)

Das Zwischenwerk VIII b wird seit 2004 als Kölner Festungsmuseum ausgebaut und die beeindruckenden Tonnen- und Kreuzgewölbe werden instand gesetzt. Seit 2010 ist das Festungswerk statt monatlich nun 14-täglich geöffnet und kann von jedermann besucht werden. Die Galerie gibt einen guten Einblick in das besterhaltene Kölner Festungswerk des Äußeren Festungsgürtels. Weitere Infos unter: museum.crifa.de

 

 
Fort Domgermain (Festung Toul) PDF Print E-mail
Objekte
Monday, 18 January 2010 21:02
There are no translations available.


Fort Domgermain, ToulDas Fort Domgermain der Festung Toul (Frankreich), aufgenommen im Oktober 2009.


Zur besten Darstellung drücken Sie in der Galerie bitte F11 (Vollbildmodus)

 

Nach dem Krieg von 1870/71 hatte Frankreich seine Festungen an der Grenze zum Deutschen Kaiserreich verloren, und eine neue Landesbefestigung tat not.Dazu wurden die Städte Verdun, Toul, Epinal und Belfort zu Lagerfestungen ausgebaut - großen, durch detachierte Werke abgesicherten Arealen, die dem Aufmarsch der eigenen Truppen Deckung geben und den Gegner an einem Durchbruch hindern sollten. Das 1878 fertig gestellte, 2 Millionen Francs teure Fort Domgermain sicherte den südwestlichen Abschnitt der Lagerfestung Toul.
 
Fort Oberer Kuhberg (Bundesfestung Ulm) PDF Print E-mail
Objekte
Thursday, 14 January 2010 13:53
There are no translations available.

Fort Oberer Kuhberg in Ulm, 2009Das Fort Oberer Kuhberg der Bundesfestung Ulm, aufgenommen im November 2009.


Zur besten Darstellung drücken Sie in der Galerie bitte F11 (Vollbildmodus)

"Die Bundesfestung Ulm wurde von 1842 bis 1859 gebaut. Ihre Grundsteinlegung erfolgte am 18.Oktober 1844 gleichzeitig auf Ulmer und Neu-Ulmer Seite. Vorangegangen waren 23 Jahre der Planung sowie mehrmals geänderte Entwürfe aufgrund eines sehr begrenzten Kostenrahmens. Die Baukosten der Festung betrugen 16,5 Millionen Gulden. Der Höchststand an Arbeitskräften wurde 1848 erreicht: Neben 2000 Eisenbahnarbeitern waren über 8000 Mann beim Festungsbau beschäftigt."

Ein Besuch der Anlagen der Bundesfestung Ulm ist für Architekturinteressierte, Fotografen und Militärgeschichtler überaus spannend und beeindruckend.

 
<< Start < Prev 1 2 Next > End >>

Page 1 of 2
Copyright © 2009 CRIFA
Institut f����¯�¿�½���¯���¿���½����¯�¿�½������¼r Festungsarchitektur
Start Architekturaufnahmen
porno indir Porno izle Travesti Porno Porno indir seks hikayesi escort bayan escort istanbul